Pilgern und Pilgerwege in Österreich

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Pilgern verbindet Siebenbürgen/Rumänien mit Ungarn und Österreich

Die Pilgertagung der Marienwege RO-HU-AT in Csiksomlyo, Rumäniens größten Marienwallfahrtsort, brachte wieder eine weitere Vertiefung der Chancen grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Zahlreiche Referenten, darunter Toni Wintersteller aus Österreich, brachten ihre Ideen und Bereitschaft ein, dieses Projekt zu unterstützen.

Neben der Tagung, an der 60 Vertreter aus fünf Nationen teilnahmen, wurde ein Programm für eine Pilger- und Kulturreise 2015 und 2016 erstellt und einige Orte aus diesem Programm besucht. Die erste Reisegruppe aus Österreich wird im Mai 2015 erwartet. Anreise und Rückreise per Bahn (Nachtzug), tägliche Pilgeretappen von 15 – 20 km, Begegnungs- und Besichtigungsprogramm in den Dörfern und Städten.

Anliegen dieses Programmes ist es, Begegnung in Siebenbürgen zu bieten und die wunderbare Landschaft im Karpatenraum und ihre Menschen kennen zu lernen. Ziel ist der Marienwallfahrtsort Csiksomlyo (1.400 km von Mariazell entfernt).

21. Okt. 2014/aWi

csiksomlyo  siebenbuergen
(Fotos: A. Wintersteller)
© Projekt „Pilgern in Österreich“ - Arbeitskreis Tourismuspastoral Österreichs