Pilgern und Pilgerwege in Österreich

   Bitte installieren Sie den Flash Player und aktivieren Sie Javascript.

Die Via Sancti Martini (Martinsweg) – Route durch Österreich geplant

Die Via Sancti Martini (der Martinsweg) von Szombathely nach Tours soll zukünftig mit einer "Mittelroute" durch Österreich ergänzt werden. So trafen sich kürzlich in der Martinspfarre Eugendorf bei Salzburg Vertreter und Vertreterinnen der Diözesen Rottenburg (D), Salzburg und Linz sowie Verantwortliche von Pilgerwegen in Ungarn und Österreich. Neben dieser ersten Besprechung gab es am Vortag eine Begegnung in Maria Plain, den bedeutenden Wallfahrtsort Salzburg über die Grenzen hinaus.

Der Europäische Rat hat im Jahre 2005 die von Szombathely nach Tours führende Straße zur Europäischen Kulturstraße erklärt, mit dem Ziel, das Leben von Sankt Martin, dem bekanntesten Heiligen von Europa und die bedeutendsten Gedenkstätten seines Kultes zu präsentieren. Sankt Martin ist in Szombathely, dem ehemaligen Savaria, geboren. Er zeichnete sich unter den Soldaten des Römischen Reiches nicht nur durch seine Tapferkeit, sondern auch durch seine Güte, sowie durch sein Mitleid mit kranken und armen Menschen aus. Beim Stadttor von Amiens gab er einem zitternden Bettler die Hälfte seines Mantels. In seinem Traum sagte ihm Jesus, dass er der Bettler gewesen sei, dem er geholfen habe. Unter dem Einfluss der Erscheinung ließ er sich taufen, hörte mit der militärischen Laufbahn auf und begann die Menschen zum christlichen Glauben zu bekehren.

Die durch Österreich führende „mittlere Route“ soll zukünftig eine direkte Verbindung von Szombathely über Eisenstadt (Martins Diözese) – Wien – Linz (Salzburg) – München – Rottenburg – Trier – Tours ermöglichen. Dabei sollen bestehende Weitwander- und Pilgerwege genützt werden.

http://www.viasanctimartini.eu

Treffen Martini    Treffen Martini 2

Bild (A. Wintersteller): das Treffen mit Vertretern aus den Diözesen Rottenburg (D), Salzburg und Linz in Eugendorf. Pfr. Josef Lehenauer (re.) war Gastgeber.
© Projekt „Pilgern in Österreich“ - Arbeitskreis Tourismuspastoral Österreichs